Naturschutzgruppe im KV Oberallgäu

Die Naturschutzgruppe der Imker im KV Oberallgäu hat das Ziel, mit lokalen Aktionen die Bedingungen nicht nur für die Bienenhaltung nachhaltig zu verbessern und den Naturschutz zu stärken. 

Die Naturschutzgruppe engagiert sich aus tiefer Sorge um unsere Natur und Umwelt und um die Gesundheit von uns Menschen für einen raschen Ausstieg aus der Glyphosat-Verwendung. Unsere erste Aktion richtet sich gegen den weiteren Verkauf von Glyphosat haltigen Pestiziden an Privatpersonen.

 

Die Ergebnisse der Recherche wurden auf der Seite Umfrage in Baumärkten veröffentlicht.

Das bisherige Fazit: Vier Märkte verkaufen nach eigenen Angaben keine Glyphosat haltigen Unkrautvernichtungsmittel und drei davon bestätigten erneut schriftlich, dass die Herausnahme dieser Mittel aus dem Sortiment dauerhaft sein soll. Die Naturschutzgruppe empfiehlt deshalb den Verbrauchern, dieses Wissen bei der Kaufentscheidung zu berücksichtigen und da einzukaufen, wo der Ausstieg aus der Glyphosat-Verwendung zum Schutz von Natur und Umwelt unterstützt wird.

 

Unterstützt die Märkte Bauhaus, Hornbach, Toom und OBI1, da dort jetzt und in Zukunft keine Glyphosat haltigen Mittel verkauft werden!

 

1) siehe Umfrage

 

Übersicht

Gründung
Gründung der Naturschutzgruppe
Aktionen
Weg vom Glyphosat
Umfrage
Weg vom Glyphosat - Umfrage in Baumärkten im Oberallgäu
Kontakt
Kontakt zur Naturschutzgruppe im KV Oberallgäu

Kontakt

Naturschutzgruppe im Kreisverband Imker Oberallgäu
c.o. Dr. Moritz Müller
Wilhelm-Brehm-Weg 1
87448 Waltenhofen